TU Berlin

Studieren mit Behinderungen und chronischen KrankheitenStudienrende mit Behinderung und chronischer Krankheit an der TUB - Beratungsseiten

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Wohnen

Allgemein:

Wenn Sie eine Sozialwohnung suchen, brauchen Sie einen Wohnberechtigungsschein (WBS), der beim Wohnungsamt des Bezirks - auch mit dem Merkmal "Rollstuhlbenutzerwohnung (RB)" beantragt werden kann. RB-Wohnungen vermittelt das Integrationsamt.

Integrationsamt
Sächsische Str. 28
10707 Berlin
Tel. (030) 90 12 66 95
Fax (030) 90 12 37 03


Das StudierendenWERK Berlin bevorzugt Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten bei der Vergabe von Wohnheimplätzen. Dazu ist es notwendig, einen Nachweis über die Behinderung oder chronische Erkrankung bei der Wohnheimabteilung vorzulegen, oder sich an die Beratung Barrierefrei Studieren des StudierendenWERKs zu wenden. In mehreren Wohnheimen in Berlin gibt es für Rollstuhlbenutzer geeignete Wohnmöglichkeiten. Für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten gilt die Wohnzeitbegrenzung auf vier bzw. fünf Jahre nicht, sie können zwei Jahre länger im Wohnheim leben. Mehr Informationen - auch zu Unterkünften für einige Tage - finden Sie unter https://www.stw.berlin/wohnen.html.

Das Martinswerk, ein gemeinnütziger Verein zur Wohnraumbeschaffung, bietet in studentischen Wohngemeinschaften (Vier- bis Sechs-Zimmer-Wohnungen) auch Zimmer an, die für Rollstuhlbenutzer/innen geeignet sind.

Martinswerk e.V.
Mehringdamm 43
10961 Berlin
Tel. (030) 69 50 55 45
Fax (030) 69 50 55 32

Sprechzeiten: Di und Do 11-13 Uhr, Do 14-16 Uhr

Nach oben

Infocenter IC studi@home des Studierendenwerks

Das Studierendenwerk hat eine zentrale Anlauf- und Beratungsstelle zum Thema Wohnen in der Mensa Hardenbergstraße eingerichtet: https://www.stw.berlin/wohnen.html

Die Anlaufstelle soll Studierende bei der Wohnheimsplatz- und Wohnungssuche unterstützen, sie vermittelt Hostels mit Meldeadresse und kann ggf. Erstanlaufstelle bei Härtefallanträgen sein. Das Studierendenwerk hält zudem Plätze in Notunterkünften bereit, in denen Studierende kurzfristig für maximal 10 Tage unterkommen können.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe