TU Berlin

Studieren mit Behinderungen und chronischen KrankheitenInklusionsleistungen

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Inklusionsleistungen

Inklusionsleistungen sind ausbildungsbezogene Hilfen wie technische Hilfsmittel und Studienassistenzen. Sie umfassen keine Hilfen zum Lebensunterhalt, zur medizinischen Versorgung oder zur Pflege. Studierende der Berliner Hochschulen sowie Studieninteressierte können individuelle studienbedingte Inklusionsleistungen nach § 9 Abs 2 Berliner Hochschulgesetz beantragen.

Beispiele für Inklusionsleistungen

Technische Hilfsmittel

  • Diktiergeräte
  • besondere Tastaturen
  • Braillezeilen
  • Mikroportanlagen

Studienassistenzen

  • fertigen Mitschriften an und unterstützen bei der Vor- und Nachbereitung des Lehrstoffes von Vorlesungen, Seminaren, Projekten und Praktika
  • unterstützen bei der Organisation und bei der Strukturierung des Studienalltags
  • als besonders effektiv hat sich erwiesen, wenn die Studienassistenz Mitstudierende*r im gleichen Studiengang ist

Wenn du Interesse an einem Nebenjob als Studienassistenz hast, melde dich gerne bei uns. Mehr Informationen findest du auf der folgenden Seite vom studierendenWERK: Was macht eigentlich eine Studienassistenz.

Zu Inklusionsleistungen gehören auch: Büchergeld, Gebärdensprachdolmetschen, Schriftdolmetschen. Studierende der TU Berlin können sich für weitere Informationen an uns und an die Beratungsstelle Barrierefrei Studieren (Charlottenburg) vom studierendenWERK Berlin wenden.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe