direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Änderung der Prüfungsform

Allgemeines zu Prüfungen

  • Das Land Berlin und der Akademische Senat der TU Berlin haben Freiversuchsregelungen für das Sommersemester 2020 und das darauffolgende Wintersemester beschlossen. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte den Seiten vom Referat Prüfungen.
  • Nach Entscheidung der Senatskanzlei – Wissenschaft und Forschung soll das Sommersemester nicht auf die Fachstudienzeit angerechnet werden. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des Studierendensekretariat.
  • Wenn Sie Ihre Prüfungsleistung(en) im Sommersemester 2020 und/oder Wintersemester 20/21 erbringen möchten, jedoch einer Risikogruppe angehören oder im Kontakt mit anderen Menschen sind, die laut RKI zur Risikogruppe gehören (sei es beruflich oder privat), wo ein Ausweichen nicht möglich ist, können Sie einen Antrag auf Änderung der Prüfungsform stellen (die Antragsformulare unterscheiden sich je nach Fachbereich). Beachten Sie angesichts der Bearbeitungsdauer, den Antrag frühzeitig zu stellen. Es besteht auch die Möglichkeit der Abmeldung von Prüfungen.

Verfahren bei der Beantragung Änderung der Prüfungsform

1. Formular "Antrag auf Änderung der Prüfungsform" ausfüllen

Den „Antrag auf Änderung der Prüfungsform“ entnehmen Sie bitte den Seiten des zuständigen Prüfungs­ausschusses Ihres Studiengangs bzw. den Seiten Ihrer Fakultät. Diesen Antrag füllen Sie vollständig aus – inklusive Begründung sowie Vorschlägen zur Änderung der Prüfungsform. Die zu erbringende Prüfungsleistung muss gleichwertig sein. Zum Antrag benötigen Sie einen Nachweis.

2. Hinweise zum Nachweis

Bitte reichen Sie einen geeigneten Nachweis ein, aus dem hervorgeht, dass Sie selbst einer Risikogruppe angehören oder im Kontakt mit anderen Menschen sind, die laut RKI zur Risikogruppe gehören (sei es beruflich oder privat). 

Bitte schwärzen Sie entsprechende personenbezogene und für die Entscheidung unrelevante Daten und Angaben.

Beispiele für mögliche Nachweise:

  • Attest von Ihrem behandelnden Arzt
  • Nachweis, dass Sie in der Pflege oder ähnlichen Berufen z.B. als persönliche Assistenz arbeiten
  • Nachweis pflegebedürftiger Angehöriger, z.B. Mitteilung über Pflegegrad von der Pflegekasse sowie Nachweis darüber, dass man im gleichen Haushalt lebt
  • Nachweis Risikopatient im gleichen Haushalt, z.B. mittels Attest vom Arzt über Vorerkrankung 

Die TU behält sich vor weitere Nachweise nachzufordern.

3. Antrag an Prüfer*in

Schicken Sie dann den Antrag online von Ihrer TU Mailadresse an Ihre/Ihren Prüfer*in.  Die/den Prüfer*in bitten Sie zugleich, Ihren Antrag nach ihrer/seiner Bearbeitung an den zuständigen Prüfungsausschuss weiterzuleiten (Kontaktdaten Ihres Prüfungsausschusses beifügen) und Sie über den Vorgang in Kenntnis zu setzen bzw. den bearbeiteten Antrag an Sie zurückzuschicken. 

Achtung: Bitte setzen Sie auch Ihr Prüfungsteam in „cc“ Ihrer E-Mail, damit dieses auch über Ihren Antrag in Kenntnis gesetzt ist!

4. Prüfungsausschuss in Kenntnis setzen

Nachdem Sie der/dem Prüfer*in bzw. allen Prüfer*innen Ihren Antrag/ Ihre „Anträge auf Änderung der Prüfungsform“ per E-Mail zugesandt haben, setzen Sie bitte den zuständigen Prüfungsausschuss Ihres Studiengangs per E-Mail (von Ihrer TU Mailadresse) über Ihren Antrag/ Ihre Anträge in Kenntnis und übersenden diesem zudem ihren Nachweis (z.B. ärztliches Attest) im Anhang  - auch wenn Sie noch auf Antwort/en Ihrer Prüfer*innen warten. Der Fließtext Ihrer E-Mail an den Prüfungsausschuss sollte folgende Informationen enthalten:

  • Ihre Matrikelnummer
  • Grund des Antrages und Ihren Nachweis im Anhang
  • Titel der Prüfung(en)
  • Datum der Prüfung(en) sofern bereits bekannt
  • Namen der Prüfer*in(en) 
  • Die jeweilige(n) vorgeschlagene(n) Form(en) der Änderungen zu den einzelnen Prüfungen

5. Entscheidung über Ihren Antrag

Sie erhalten die Entscheidung Ihres Prüfungsausschusses. Die Entscheidung über die Änderung der Prüfungsform senden Sie bitte Ihrem zuständigen Prüfungsteam zu. 

Sie erbringen die genehmigte(n) Form(en) der Prüfungsleistung(en).

Bei Rückfragen und/oder Klärungsbedarf mit der/dem Prüfer*in, wenden Sie sich gerne an uns .

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe