direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Beauftragte für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten

Lupe [1]

Janin Dziamski

Als Beauftragte für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten unterstütze ich Sie bei Fragen rund um das Studium mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung. Das umfasst alle integrativen Maßnahmen: Persönliche Beratung zu Ihrem Studium an der TU Berlin und zum Abbau von organisatorischen, baulichen und technischen Barrieren.

Zu den gesundheitlichen Beeinträchtigungen gehören Hör-, Sprech- und Sehbeeinträchtigungen, Beeinträchtigungen des Haltungs- und Bewegungsapparats, Teilleistungs- und Autismus-Spektrum-Störungen sowie psychische oder chronisch-somatische Krankheiten, wie z.B. Depression, Psychosen, MS, CED, AD(H)S und Epilepsie. 

Lupe [2]

Susann Henning

M.A., Beratung für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten. Information, Beratung und Betreuung für Studieninteressierte und Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten. Studium der Internationalen Migration und interkulturellen Beziehungen

Lupe [3]

Tamara I. Reyes Ojopi

Als studentische Mitarbeiterin unterstütze ich die Beauftragte bei ihren Aufgaben. Das sind unter anderem die Aufnahme von baulichen Mängeln, die Teilnahme am Arbeitskreis Barrierefreies Bauen und die Aktualisierung der Homepage.


Beratung für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Beratung per E-Mail sowie
telefonisch nach
Vereinbarung via
barrierefrei@tu-berlin.de [4]
Webseite [5]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008