direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Aktuelles

„Ich bin nicht behindert, sondern die Gesellschaft, in der ich lebe, behindert mich.“

Ein blinder Student beschreibt seinen Studienalltag an der Universität Kassel. Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine spricht mit Johannes Schneider, einem Studenten der Politik und Theologie , über seinen Alltag und seine Herausforderungen an der Universität Kassel.

Wir teilen Ihnen den Link des Artikels mit.

 

Zum Artikel "Ich bin nicht behindert" [1]

 

 

 

 

Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften sucht TeilnehmerInnen mit einer diagnostizierten LRS für eine Studie zur Lese-Rechtschreib-Störung bei Erwachsenen

Haben Sie Interesse an unserer Studie zur Lese-Rechtschreib-Störung (LRS) bei Erwachsenen teilzunehmen?

Wir suchen TeilnehmerInnen für eine neurowissenschaftliche Studie, die bis zum 30.06.2019 am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig durchgeführt wird. Das Ziel der Studie ist es, die Gehirnmechanismen, die einer LRS zugrunde liegen, besser zu verstehen. Die Studie beinhaltet Aufgaben, die an einem Computer und in einem Magnet-Resonanz-Tomographen (MRT) durchgeführt werden.

Die Aufgaben, die im MRT durchgeführt werden, ermöglichen uns, Informationen über die Struktur und Funktion des Gehirns zu erlangen.

Die Studie beinhaltet 5 Studientermine.

Jede/r TeilnehmerIn erhält eine Aufwandsentschädigung von insgesamt ca. 100,00 EUR. Anfallende Fahrtkosten werden erstattet.

Wenn Sie Fragen zu der Studie haben oder Interesse teilzunehmen, freuen wir uns über eine Email an: madietrich@cbs.mpg.de [2]

 

Mit freundlichen Grüßen

Martina Dietrich

 

Weitere Informationen finden Sie in der beigefügten Studieninformation. [3]

Lab Management

Research Group NEURAL MECHANISMS OF HUMAN COMMUNICATION Max Planck Institute for Human Cognitive and Brain Sciences Stephanstrasse 1A, 04103 Leipzig, Germany

Phone: +49 341 - 9940 2616

Fax: +49 341 - 9940 2499

Web: http://www.cbs.mpg.de/further-groups/human-communication [4]

 

Technische Universität Dresden

Chair of Cognitive and Clinical Neuroscience Bamberger Strasse 7

01187 Dresden

https://tu-dresden.de/mn/psychologie/ifap/kknw [5]

Spezielle Beratungstermine für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Lupe [6]

Radio Fritz sucht Dich! Und hat dich gefunden!

Das Jugendprogramm suchte junge Menschen im Rollstuhl, die über Ihre Erfahrungen im Berliner Clubs berichten.

"Laut Gesetz müssen seit 2006 alle neugebauten Clubs barrierefrei sein. Wie viele es wirklich sind und was mit Clubs ist, die in alten Gebäuden untergebracht sind, hat FritzReporterin Henrike Möller [7] recherchiert."

Unter dem Link Unter finden Sie den Bericht und können auch den Beitrag noch nachhören.

Viel Spaß!

LINK : https://www.fritz.de/programm/aktuelle-themen/2018/08/barrierefrei-feiern-behinderung-rollstuhl-clubs-so36-party-toilette-krankheit.html [8]

henrike.moeller@rbb-online.de [9]

 

 

Studierende mit Beeinträchtigung Berlin

Die Facebookgruppe steht für alle Studierenden und Studieninteressierten mit einer Behinderung, chronischen oder psychischen Erkrankung offen, die in Berlin wohnen oder vorhaben dorthin zu ziehen.

Jeder darf Inhalte posten, sie müssen nicht direkt studienrelevant sein, sondern können auch allgemein mit dem Thema zu tun haben, zum gemeinsamen Austausch dienen etc.

Facebook: http://www.facebook.com/groups/1778357062458411/ [10]

  

vergangene Meldungen

  

Studierende gesucht

Liebe Studentinnen, liebe Studenten,


im Rahmen unseres Studiums der Gesundheitswissenschaften an der Charité Universitätsmedizin Berlin - Handlungsmodul Gesundheitssoziologie - möchten wir innerhalb eines Studierendenprojektes Befragungen zum Thema „Studieren mit Behinderungen - eine qualitative Interviewstudie mit Rollstuhlbenutzern“ durchführen. Uns interessiert dabei, wie Studierende den Universitätsalltag als Rollstuhlnutzer erleben. Durch einzelne Befragungen möchten wir die subjektiven Wahrnehmungen durchlebter Erfahrungen an der Hochschule beleuchten. Unser Forschungsinteresse liegt dabei in der Bewältigung des Alltags an der Universität sowie die Bedürfnisse und das Wohlbefinden.


Wir suchen Studierende an Hochschulen, die im Rollstuhl mobil sind und Interesse haben an einem Einzelinterview teilzunehmen. Dabei ist der Studiengang nicht von Belangen. Das Interview wird etwa eine Dauer von 30 - 60 Minuten haben und ist innerhalb der kommenden 3 Wochen geplant. Der Termin sowie der Ort der Befragung würden wir individuell nach euren Bedürfnissen planen. Die Interviewinhalte sowie persönliche Daten werden anonymisiert und ausschließlich zu Unterrichts- und Prüfungszwecken genutzt.


Über eine Teilnahme am Studierendenprojekt würden wir uns sehr freuen.


Bei Interesse sind wir unter den folgenden E-Mail Adressen erreichbar:


anne.hoffmann@charite.de [11]
anne.berkholz@charite.de [12]


Freundliche Grüße,
Anne Hoffmann & Anne Berkholz

  

Wichtige Informationen

Mittwoch, 21. Februar 2018

Wenn ein Fahrzeug unbefugt auf einem Behindertenparkplatz auf dem Gelände der TU Berlin steht, könnt Ihr den Sicherheitsdienst anrufen oder eine E-Mail schreiben. Das Fahrzeug wird dann abgeschelppt. Die Kontaktdaten sind:

Büro: +49 30 31424929

Mobil-Tel.: +49 172 4559723

e-Mail: proesel.marco@securitas.de [13]

Internet: http://www.securitas.de [14]

 

 

Klicken Sie auf das orange Symbol (unten) und abonnieren den Nachrichten Feed, um keine aktuelle Information zu verpassen. Übernehmen Sie den Link in Ihre RSS-Feed Steuerung.

Aktuelles: Nachrichten-Feed

[15]

Um diesen RSS Feed zu abonnieren, müssen Sie die Adresse des folgenden Links in Ihrer RSS Feed Steuerung übernehmen. RSS abonnieren

My Feed
My Feed

Ein blinder Student beschreibt seinen Studienalltag an der Universität Kassel. Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine spricht mit Johannes Schneider, einem Studenten der Politik und Theologie , über seinen Alltag und seine Herausforderungen an der Universität Kassel. Wir teilen Ihnen den Link...

Haben Sie Interesse an unserer Studie zur Lese-Rechtschreib-Störung (LRS) bei Erwachsenen teilzunehmen? Wir suchen TeilnehmerInnen für eine neurowissenschaftliche Studie, die bis zum 30.06.2019 am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig durchgeführt wird. Das Ziel...


Das Jugendprogramm suchte junge Menschen im Rollstuhl, die über Ihre Erfahrungen im Berliner Clubs berichten. "Laut Gesetz müssen seit 2006 alle neugebauten Clubs barrierefrei sein. Wie viele es wirklich sind und was mit Clubs ist, die in alten Gebäuden untergebracht sind, hat...

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008