direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Aktuelles

Was, wenn ich meine Prüfung nicht in der vorgesehenen Form ablegen kann?

Infoveranstaltung "Was, wenn ich meine Prüfung nicht in der vorgesehenen Form ablegen kann?" an der TU Berlin am 31. Oktober 2018 von 17.00-18.30 Uhr im Hauptgebäude Raum 0070

Beauftragte für Studierende mit Behinderung und chronischer Krankheit        
Was, wenn ich aufgrund meiner Erkrankung mehr Zeit zum Anfertigen meiner Protokolle / Hausarbeiten oder in der Prüfung benötige? Was, wenn ich längere Zeit krankheitsbedingt ausfalle? Was kann ich tun, wenn ich regelmäßig (Ruhe)Pausen benötige? Wir Informieren Sie über Ihre Rechte beim Studieren mit einer chronischen Erkrankung oder Behinderung an der TU.

Zielgruppe: Studierende

 

 

Stammtisch für Studierende mit Beeinträchtigung

Lupe

Der "Stammtisch für Studierende mit Beeinträchtigung" ist eine Austauschmöglichkeit für Studierende mit Behinderungen, chronischen und/oder psychischen Erkrankungen. Hier könnt ihr über Barrieren im (Studien-)Alltag reden oder auch einfach über den besten Kaffee auf dem Campus. Was euch bewegt, ist willkommen!

Der Stammtisch findet jeden letzten Mittwoch im Monat um 19 h im Ludwig statt und wird unterstützt von allen Beratungsstellen der Berliner Hochschulen. Das Ludwig ist mit der U7 (Rathaus Neukölln) gut erreichbar, barrierefrei, rauchfrei und ruhig. Auf Anfrage können DGS-Dolmetschende organisiert werden.

Für aktuelle Informationen tragt euch auch in den Verteiler ein:

 

Facebook-Veranstaltung:https://www.facebook.com/events/2167157690168522/

 

 

Radio Fritz sucht Dich!

Das Jugendprogramm sucht junge Menschen im Rollstuhl die über Ihre Erfahrungen berichten.

  • Wie barrierefrei sind Berliner Clubs und Konzertlocations?
  • Welche Clubs findet ihr gut und mit welchen habt ihr schlechte Erfahrungen gemacht?

Es wird auch jemand für eine Reportage - an dem die Person einen Abend lang von ihr begleitet wird - gesucht.

Du hast Interesse? Dann melde dich bei

 

 

Aufruf: Studierende für Benutzertests gesucht!

Zukünftig werden mehr Prozesse in Arbeit, Lehre und Studium an der TU Berlin auch digital angeboten. Bevor es soweit ist, erhalten Studierende die Möglichkeit den aktuellen Stand dieser Angebote im Rahmen von 2-3 Fallbeispielen auszutesten. Insbesondere wird bei den Tests auf die

  • Intuitive Nutzbarkeit (Orientierung und Navigation im System),
  • Barrierefreiheit der Anwendungen sowie
  • das Fehlerfreie Funktionieren unter Nutzung von Hilfsmitteln geachtet.

Die Nutzertests sind im September und Oktober 2018 geplant.

Bei Interesse bitte direkt an , alternativ an , wenden.

 

Weitere Informationen zu diesem Projekt entnehmen Sie bitte folgendem offiziellen Aufruf:

Die TU Berlin bereitet derzeit die Einführung eines Campus-Management-Systems auf SAP-Basis ab 2019 vor. Dieses System integriert die administrative Verwaltung des zentralen Campus, der Angestellten und der Studierenden. Das System wird je nach Anwendungsfall über eine PC-Software, einen Webbrowser oder mit einem Smartphone bedient. Da das System zentraler Bestandteil zukünftiger Prozesse in Arbeit, Lehre und Studium sein wird, wird insbesondere auch der barrierefreien und ergonomischen Bedienbarkeit ein hoher Stellenwert zugemessen.

Im Rahmen der Fertigstellung wird die Barrierefreiheit und Ergonomie der gesamten Plattform evaluiert. Zuständig dafür sind Prof. Friedrich Holl und Dr. Helmut Vieritz als externe Berater. Derzeit arbeiten die einzelnen Teilprojekte daran, die Vorgaben der BITV 2.0 (Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung) umzusetzen. Ab September 2018 sind dann BITV-Tests ausgewählter Funktionalitäten geplant, um die Umsetzung der BITV 2.0 zu bewerten. Um ein detailliertes Bild der barrierefreien Bedienbarkeit zu erhalten, sind zusätzliche Benutzertests geplant, die voraussichtlich im September und Oktober stattfinden. Ziel der Tests ist es, neben der allgemeinen Bewertung durch die BITV-Prüfung auch einen Eindruck vom Einsatz des Systems im Studienalltag zu erhalten und mögliche Barrieren frühzeitig zu erkennen.

Dafür werden interessierte Studierende mit Behinderung gesucht, die bereit sind, Herrn Vieritz in der Durchführung dieser Tests zu unterstützen. Die Tests umfassen typische alltägliche Anwendungsfälle, die Sie mit der Ihnen vertrauten Bedientechnologie umsetzen sollen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Janin Dziamski von der Beratung für Studierende mit Behinderung und chronischer Krankheit, die dann den weiteren Kontakt vermittelt. Für Ihr Engagement danke ich im Voraus.

Helmut Vieritz

Jung? Queer? hörgeschädigt? Empowerment - Wochenende für junge LSBTIQ* in Bayreuth

Standard
TU Berlin
Lupe

HörEnswrt  bietet zwei Wochenend-Workshops an hörgeschädigte Studierende aus ganz Deutschland an!

 

1. Workshop: "Bin ich den Anforderungen gewachsen, die an mich gestellt werden?"- "Teile ich meine Zeit effektive ein?" - "Manage ich schwierige Situationen gut?" - "Wie gehe ich mit dem Hörstress um?" - "Motivation - eine Kunstform, die dich befreit?"

Wann: 5. - 7. 10.2018

Wo: Jugendhaus am Knock
Dr. Karl Braun Straße 1
96358 Teuschnitz

Für weitere Informationen: www.motivation.hoerenswert.org

 

2. Workshop: Strategien gegen Diskriminierung, Selbstbewusstseins und Inklusion "Queer und Hörgeschedigt - na und?"

Wann: 16. - 18. 11.2018

Wo: Bayreuth

Für weitere Infos: www.hoerenswert.org

 

HörEnswert erstattet euch eure Fahrtkosten für beide Veranstaltungen mit der Bahn (2. Klasse) bis zu einer Höhe von 80 Euro.

Anmeldeschluss für beide Veranstaltungen ist am Freitag, den 31. August 2018

Online-Anmeldung

Queer und Hörgeschedigt - na und?

Motivation - eine Kunstform, die dich befreit?

 

 

Studierende gesucht

Liebe Studentinnen, liebe Studenten,


im Rahmen unseres Studiums der Gesundheitswissenschaften an der Charité Universitätsmedizin Berlin - Handlungsmodul Gesundheitssoziologie - möchten wir innerhalb eines Studierendenprojektes Befragungen zum Thema „Studieren mit Behinderungen - eine qualitative Interviewstudie mit Rollstuhlbenutzern“ durchführen. Uns interessiert dabei, wie Studierende den Universitätsalltag als Rollstuhlnutzer erleben. Durch einzelne Befragungen möchten wir die subjektiven Wahrnehmungen durchlebter Erfahrungen an der Hochschule beleuchten. Unser Forschungsinteresse liegt dabei in der Bewältigung des Alltags an der Universität sowie die Bedürfnisse und das Wohlbefinden.


Wir suchen Studierende an Hochschulen, die im Rollstuhl mobil sind und Interesse haben an einem Einzelinterview teilzunehmen. Dabei ist der Studiengang nicht von Belangen. Das Interview wird etwa eine Dauer von 30 - 60 Minuten haben und ist innerhalb der kommenden 3 Wochen geplant. Der Termin sowie der Ort der Befragung würden wir individuell nach euren Bedürfnissen planen. Die Interviewinhalte sowie persönliche Daten werden anonymisiert und ausschließlich zu Unterrichts- und Prüfungszwecken genutzt.


Über eine Teilnahme am Studierendenprojekt würden wir uns sehr freuen.


Bei Interesse sind wir unter den folgenden E-Mail Adressen erreichbar:




Freundliche Grüße,
Anne Hoffmann & Anne Berkholz

  

Studierende mit Beeinträchtigung Berlin

Die Facebookgruppe steht für alle Studierenden und Studieninteressierten mit einer Behinderung, chronischen oder psychischen Erkrankung offen, die in Berlin wohnen oder vorhaben dorthin zu ziehen.

Jeder darf Inhalte posten, sie müssen nicht direkt studienrelevant sein, sondern können auch allgemein mit dem Thema zu tun haben, zum gemeinsamen Austausch dienen etc.

Facebook: http://www.facebook.com/groups/1778357062458411/

  

vergangene Meldungen

  

Die Woche des Sehens 2018

Die Woche des Sehens 2018 findet vom 08. bis 15. Oktober statt und dieses Jahr zum Thema "Sehbehindert im Museum".

Am Mittwoch finden 66 Musumsführungen für sehbehinderte und blinde Besucher Bundesweit statt.

Für weitere Informationen: www.woche-des-sehens.de/

 

 

Wichtige Informationen

Mittwoch, 21. Februar 2018

Wenn ein Fahrzeug unbefugt auf einem Behindertenparkplatz auf dem Gelände der TU Berlin steht, könnt Ihr den Sicherheitsdienst anrufen oder eine E-Mail schreiben. Das Fahrzeug wird dann abgeschelppt. Die Kontaktdaten sind:

Büro: +49 30 31424929

Mobil-Tel.: +49 172 4559723

e-Mail:

Internet: http://www.securitas.de

 

 

Barrierefreiheit jeden Tag

Helfen Sie mit!

Die Bauabteilung hat für die Meldung von Störungen einen Servicebriefkasten eingerichtet.

Immer wieder kommt es an der TU Berlin auch im Alltagsbetrieb für Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten zu Einschränkungen:

  • angefangen beim Zugang zum Gebäude, wenn der Behindertenparkplatz widerrechtlich belegt ist,
  • beim Zugang ins Gebäude, wenn dieser nicht barrierefrei ist,
  • im Gebäude, wenn die Toiletten oder Fahrstühle defekt sind
  • im Winter nicht geräumt wurde
  • oder die neuen Brandschutztüren ein unüberwindbares Hinderns darstellen.

Meine Bitte an Sie:
Informieren Sie die Bauabteilung, wenn Sie sehen, dass ein Behindertenparkplatz nicht zugänglich oder eine Rampe nicht geräumt ist. Informieren Sie auch mich. Wenn Sie die Nachricht als Kopie auch an mich schicken, habe ich die Möglichkeit, meinerseits Ihrer Beschwerde nachzugehen. Das Gelände der TU Berlin ist groß und verzweigt!

Die Serviceadresse der Bauabteilung ist:
cafmweb.tu-berlin.de/cafm-am/enterMessage.do
Das Störtelefon ist erreichbar unter:
(030) 314-22552

Den Kontakt zur Behindertenbeauftragten finden Sie rechts.

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Klicken Sie auf das orange Symbol (unten) und abonnieren den Nachrichten Feed, um keine aktuelle Information zu verpassen. Übernehmen Sie den Link in Ihre RSS-Feed Steuerung.

Aktuelles: Nachrichten-Feed

Um diesen RSS Feed zu abonnieren, müssen Sie die Adresse des folgenden Links in Ihrer RSS Feed Steuerung übernehmen. RSS abonnieren

My Feed
My Feed

Infoveranstaltung "Was, wenn ich meine Prüfung nicht in der vorgesehenen Form ablegen kann?" an der TU Berlin am 31. Oktober 2018 von 17.00-18.30 Uhr im Hauptgebäude Raum 0070 Beauftragte für Studierende mit Behinderung und chronischer...

Der "Stammtisch für Studierende mit Beeinträchtigung" ist eine Austauschmöglichkeit für Studierende mit Behinderungen, chronischen und/oder psychischen Erkrankungen. Hier könnt ihr über Barrieren im (Studien-)Alltag reden oder auch einfach über den besten Kaffee auf dem Campus. Was euch...

Das Jugendprogramm sucht junge Menschen im Rollstuhl die über Ihre Erfahrungen berichten. Wie barrierefrei sind Berliner Clubs und Konzertlocations? Welche Clubs findet ihr gut und mit welchen habt ihr schlechte Erfahrungen gemacht? Es wird auch jemand für eine Reportage - an dem die...

Zukünftig werden mehr Prozesse in Arbeit, Lehre und Studium an der TU Berlin auch digital angeboten. Bevor es soweit ist, erhalten Studierende die Möglichkeit den aktuellen Stand dieser Angebote im Rahmen von 2-3 Fallbeispielen auszutesten. Insbesondere wird bei den Tests auf die Intuitive...